GWWPA
  God-WorldWide-Prayer-Army
international e.V.

Ein Gichtkranker wird nach Vergebungsgebet geheilt

Ein Mann in unserem Ort wird nach der Übergabe seines Lebens an Jesus Christus von Alkohol und Nikotin befreit.

Nach einiger Zeit danach bekommt er Schwellungen am linken Handgelenk, die von seinem Arzt als Gicht diagnostiziert werden. Darüber beklagte er sich des öfteren, immer wenn er mich sah. Eines Tages kommt er zu mir und beschwert sich über einen Wirt, der ihn vor einiger aus dem Wirtshaus, aus welchen Gründen auch immer, hinausgeworfen hat. Ich war mal wieder eilig und sage ihm: "Du musst dem Mann vergeben!". Er erwidert: "Das kann ich nicht, was der mir da angetan hat!". - "Weißt du nicht, dass du dich damit selbst schädigst?", war meine Frage. Komm wir beten, sprich mir nach: "Herr Jesus, der Mann hat mir zwar Böses angetan, aber ich will ihm vergeben!". Bevor er das Wort "vergeben" aussprechen konnte, blieb sein Mund offen und er konnte nicht weitersprechen. Ich sagte ihm: "Das kenne ich, der Geist der Unvergebenheit blockiert dich. Du hast dich jetzt die Wahl, zu entscheiden zwischen deiner Gicht und der Vergebung diesem Mann gegenüber. Wenn du ihm nicht vergibst, behältst du deine Gicht und sie wird schlimmer. Komm wir beten noch einmal: Herr Jesus, dieser Mann hat mir Schreckliches angetan und ich weiß nicht, wie ich ihm vergeben kann, aber ich will jetzt die Entscheidung treffen, ihm ein für alle mal zu vergeben, Amen".

Dieses Mal konnte er das Gebet einwandfrei nachsprechen. Nach 3-4 Wochen sieht er mich auf dem Parkplatz meiner Bank von weitem und ruft: "Hör mal, ich muss dir was sagen!". Ich wehre ab: "Ich will gerade abreisen und habe keine Zeit". "Ja, aber das musst du wissen, meine Gicht ist weg!" Preis den Herrn. Das freute mich natürlich und ich sage ihm: "Habe ich dir das nicht gesagt, dass der Herr dich heilt von deiner Gicht, wenn du Vergebung aussprichst? Danke dem Herrn Jesus dafür, denn er hat es getan und er konnte des nur tun, weil du vergeben hast". Dann habe ich mich verabschiedet.

Nach einigen Wochen treffe ich ihn wieder. "Was macht deine Gicht?". "Ja, weißt du, da ist doch noch etwas. Ich war bei meinem Arzt und der hat gesagt, so eine Gicht wird man nicht mehr los, die behält man sein Leben lang". Ich erwidere: "Du hast doch erfahren, dass du geheilt warst, wem glaubst du jetzt mehr, dem Herrn, deinem Hersteller, oder dem Arzt, der auch ein Produkt des Herrn ist? Da musst du dich wieder entscheiden, glaubst du dem Arzt, kommt die Krankheit wieder".

Nach Monaten treffe ich ihn wieder. Auf meine Frage, was macht deine Gicht, sagt er, es ist alles in Ordnung. Die Heilung hat bis heute angehalten. EH

Zeugnisse